Categorys
Linkpartner
16.09.2015 : Info-Abend für Quereinsteiger - September 4, 2015 by netpulse

Als Quereinsteiger in den Verkauf ?
René Tanner von der Firma Kader-Consulting informiert Sie was die Unternehmen benötigen, damit der neue Arbeitgeber ein umfassenderes Bild des Stellensuchenden erhält und Sie dadurch als Quereinsteiger im Verkauf leichter vermittelbar sind. Durch seine mehrjährige Erfahrung als Sales, Recruiter und Coach kennt René Tanner die wesentlichen „Soft“ Kriterien, die für den Arbeitgeber oftmals entscheidend für eine Anstellung sind.
Gregor Fröhlich als Consultant und Touchpoint Manager zeigt wie man seine Kunden langfristig und nachhaltig betreuen, aufbauen und finden kann. Durch seine langjährige Erfahrung in der Kundebetreuung und im Verkauf kennt Gregor Fröhlich die Kunden und weiss mit welchen Techniken eine nachhaltige Kundenbeziehung zu erreichen ist. Machen Sie Ihren Kunden zum Fan und profitieren Sie von einer langfristigen Partnerschaft.

Der Infoabend findet am Mittwoch, 16.September 2015, 19.00h-21.00h an der Hungerbüelstrasse 22, in 8500 Frauenfeld statt.

Melden Sie sich doch gleich an und profitieren Sie von diesem Angebot!
Nach dem Info – Vortrag wird Ihnen ein Apéro von VERKAUF SCHWEIZ offeriert.
Tel: 052/721 10 60 rene.tanner@kader-consulting.ch

Info-Abend für Quereinsteiger für Verkaufsstellen im Aussendienst - Oktober 3, 2013 by netpulse

Wann : Montag, 18. November 2013, 19.00h – 20.30h
Wo : Hungerbüelstrasse 22, 8500 Frauenfeld 

Jetzt für den Info Abend am 18. November anmelden!

René Tanner von der TANNER Kader-Consulting und Mark Widmer, Verkaufstrainer bei der Umberto Saxer Training AG informieren Sie an diesem Abend über Möglichkeiten und Chancen für den Quereinstieg als Verkaufsberater/In .
René Tanner bringt schon jahrelange Erfahrung in der Verkaufsbranche mit sich und gibt diese gerne weiter. Ausserdem sorgt Mark Widmer dafür, dass Sie mit den Tipps und Tricks auf dem neusten Stand sein werden. Es wird Ihnen eine einmalige Chance geboten – verpassen Sie sie nicht!

Die Themen des Abends:

  • Ist der Verkaufsberuf etwas für mich?
  • Welches sind die geeignete Branchen und Arbeitgeber für Quereinsteiger/Innen
  • Praktische Tipps für erfolgreiches Bewerben
  • Was unterscheidet den Profi-Verkäufer von einem „Schwätzer“

 

Nach den spannenden Vorträgen, besteht die Möglichkeit, die beiden Herren mit Fragen zu durchlöchern. Bei einem feinen Apéro werden Herr René Tanner und Herr Mark Widmer Ihnen gerne Frage und Antwort stehen.

Nutzen Sie diese Möglichkeit, Ihre Chance zur beruflichen Veränderung zu packen und melden Sie sich jetzt an.

Wir freuen uns auf Ihr erscheinen. Falls Sie noch weitere Fragen haben, können Sie sich ungeniert melden.

Jetzt für den Info Abend am 18. November anmelden!

Selbstständigkeit ist das A und O - September 24, 2012 by netpulse

Wer aufgehört hat, seinen Arbeitgeber zum Reichtum zu verhelfen, hat den beruflichen Weg der Selbstständigkeit gewählt. Herzlichen Glückwunsch! Diese Entscheidung verlangt zwar viel Einsatz, Eigenverantwortlichkeit, Planung und Durchsetzungsvermögen wird aber sowohl finanziell wie auch vom Ansehen reich belohnt. Die Selbstständigkeit bedeutet, die eigenen Entscheidungen zu treffen und dafür auch den ungeteilten Lohn zu erhalten. Jeder Verkäufer bzw. Aussendienstmitarbeiter, der diesen Weg gewählt hat, bekommt eine ausgezeichnete Möglichkeit seine Geschäftsideen und Kreativität zu verwirklichen.
Ein wichtiger Bestandteil davon ist auch der Fakt sich Ziele setzen zu können. Erfolg ist planbar und setzt voraus, dass sich der Verkäufer Ziele setzt. Dabei sollten Teilziele gesetzt werden, die ein Gesamtziel erfüllen. Durch konkrete Zielsetzung hat der Verkäufer immer ein hervorragendes Instrument um den Erfolg planbar und kontrollierbar zu gestalten. Ein Verkäufer, der sich sowohl Ziele im Bereich der Kundenansprache setzt und diese mit Umsatzerwartungen koppelt, wird durch die Politik der Teilerfolge, die bei Bedarf durch mehr Termine ergänzt werden können, stets erfolgreich sein. Und dies wollen wir ja alle, nicht wahr? Ich kann euch echt nur ermuntern diesen Schritt in die Welt des Neues zu wagen und etwas auszuprobieren. Ich und garantiere es euch, wen es euch Spass macht lohnt es sich wirklich und werdet automatisch durch eure innere Zufriedenheit und Ausstrahlung erfolgreicher werden.

Der Trieb von Innen - September 4, 2012 by netpulse

Selbstverständlich ist der Beruf des Verkäufers im Aussendienst anspruchsvoll, spannend und einträglich. Die Freiräume, die im Bereich der Selbstständigkeit den Beruf so angenehm gestalteten, verlangen allerdings neben den bereits besprochenen Eigenschaften ein hohes Mass an Eigenmotivation. Verkäufer bzw. Aussendienstmitarbeiter, die auf eine Kundenansprache warten oder auf Kaufzusagen, die eher zufällig geschehen, werden den süssen Geschmack des Erfolges nur bedingt auskosten. Die Eigenmotivation sowie der Gedanke an Erfolg und Einkommen sind der Motor, der jeden Aussendienstmitarbeiter bewegen sollte. Aber natürlich kann man nicht zu naiv sein und denken, dass einem die Aufträge nur so zu fliegen. Den dies ist eine Illusion, man muss schon dafür arbeiten. Und genau für das braucht man den Wille zum Erfolg. Den Erfolg ist kein Zufall. Wer den unbedingten und nachhaltigen Willen zum Erfolg hat, wird dieses Ziel auch erreichen. Der Wille zum ergebnisorientierten Handeln und zum Erfolg sind Grundvoraussetzungen für jeden Verkäufer. Rückschläge gehören zum Alltag eines Verkäufers und sind Ansporn bzw. Möglichkeiten zur Nacharbeitung. Ein guter Verkäufer muss daher stets den nachhaltigen Willen zum Erfolg haben. Dabei sollte berücksichtigt werden, dass der Verkauf erst anfängt, wenn der Kunde das Angebot zunächst ablehnt.
Also denkt daran: Kopf hochhalten und dran bleiben!

Selbstsicher muss man sein - August 27, 2012 by netpulse

Nun muss ich euch von meiner Begegnung von letzter Woche erzählen. Da ist ein Kunde an mich herangetreten und hat mir gesagt, ich wirke Arrogant. Natürlich hat mich dies getroffen, aber nach der längeren Konversation mit diesem Kunden, haben wir herausgefunden, dass es sich nicht um Arroganz handelt, sondern um meine Selbstsicherheit. Es ist ja so, dass manchmal Selbstsicherheit mit Arroganz verwechselt wird. Doch Selbstsicherheit hat damit nichts gemein, sondern ist eine weitere Eigenschaft, die erlernbar ist und dem Verkäufer auch privat zugutekommt. Ein guter Verkäufer ist kein Bittsteller, sondern bringt dem Interessenten ein vorteilhaftes Angebot. Überhaupt kein Grund also, sich selber klein zu machen, ganz im Gegenteil, die meisten Kunden sind dem Verkäufer bzw. Aussendienstmitarbeiter für die frei Haus gelieferten Informationen dankbar. Und so war es dann auch. Mittlerweile ist dieser Kunde ein grossartiger Fan von mir uns kauft auch richtig schön bei mir ein. War gut, dass wir dieses Missverständnis aus dem Weg geräumt haben. Aber eben, ich sage euch, in diesem Beruf erlebt man jeden Tag so viele neuen Sachen, man begegnet spannenden Leuten und hat ständig neue Herausforderungen! So give it a try!

Der Lohn ist wichtig – Teil 2 - August 13, 2012 by netpulse

Letztes Mal habe ich euch ja von den verschiedenen Vertragsformen erzählt. Heute würde ich gerne noch einmal über dieses Thema bloggen. Also, eine andere Variante wäre auch das Fixum und die zusätzliche Provision. Dies ist im Grunde genommen eine abgeänderte Form vom letzten was ich euch geschrieben habe. Die Art der Entlohnung berücksichtigt die Mindestkosten eines Aussendienstmitarbeiters einerseits, belohnt aber auch finanziell den Erfolg im Verkauf. Aber an eines muss gedacht werden: Durch das Fixum wird dem Verkäufer Sicherheit auch in schlechten Monaten geboten , der Einsatz und Erfolg im Verkauf wird aber in klingender Münze ausgezahlt. Natürlich ist die Höhe der Provision immer vom Verhältnis zum Fixum abhängig. Aufpassen muss man hingegen bei einem Vertrag welcher ausschliesslich auf Provision basiert. Dies ist harte Arbeit und dessen muss man sich absolut bewusst sein. Ganz ehrlich würde ich am Anfang von dieser Konstellation abraten, da es sehr riskant ist. Für erfahrene Verkäufer hingegen ist es geeigneter, wobei es hierbei von eminenter Wichtigkeit ist, einen ständigen Überblick über die Finanzen zu haben und zu behalten. Selbstverständlich ist die Höhe der Erfolgsbeteiligung, also der Provision, bei dieser Vertragsart sehr hoch, da der Arbeitgeber ausschließlich erfolgsabhängige Beteiligungen bezahlt. Diese Verdienstart hat die grösste Hebelwirkung, wobei der Vorteil ist, dass der Aussendienstmitarbeiter sich mit ganzer Kraft auf seine Geschäftstätigkeit konzentrieren kann. Aber ja, schlussendlich muss jeder einzelne für sich selber wissen, was einem am besten passt.

Der Lohn ist wichtig - August 12, 2012 by netpulse

Wie wir ja alle wissen ist der Lohn ein wichtiger Bestandteil von der Arbeit. Bei manchen ist es wichtiger und bei den anderen nicht so wichtig. Bei den Aussendienst Verkäufer ist der Lohn eine spezielle Sache. Es gibt zig verschiedene Verträge und verschiedene Konditionen für die Aussendienstmitarbeiter. Es ist wichtig, dass man sich damit befasst und sich auch auskennt, denn Dabei dieser Beruf bietet verschiedene vertragliche Konstellationen, die ich euch näher erklären werden. Eine von diesen Möglichkeiten ist das Fixum. Aussendienstmitarbeiter werden üblicherweise, zumindest teilweise, erfolgsabhängig bezahlt. Ein Vertrag, der lediglich ein Fixum, also eine feste, starre Entrichtung vorsieht, wird manchmal von Unternehmen, die Verkäufer im Aussendienst beschäftigen, in der Anfangszeit angeboten. Da steht, gerade bei Quereinsteiger, der Gedanke der Sicherheit an erster Stelle. Ein isoliertes Fixum ohne Erfolgsbeteiligung am Umsatz des Aussendienstmitarbeiters ist allerdings nicht sonderlich motivierend und sollte die Ausnahme in diesem Beruf darstellen. Selbstverständlich ist eine solche Form der Vertragsgestaltung gerade in der Einarbeitungszeit fair und gibt dem Berufsanfänger die Möglichkeit sich ohne finanziellen Druck auf den neuen Beruf zu konzentrieren. Die attraktivere Form von Entschädigung ist das Fixum plus Lohn. Dabei wird der Erfolg und Fleiss belohnt und dementsprechend finanziell honoriert. Kurz gesagt, bei dieser Vertragsform erhält der Verkäufer im Aussendienst einen festen monatlichen Betrag, also das Fixum, und bei Erreichen bestimmter Umsatzziele darüber hinaus noch einen Bonus. Diese Vertragsgestaltung berücksichtigt das gerade in der beruflichen Anfangszeit vorhandene Sicherheitsbedürfnis und belohnt anderseits den verkäuferischen Erfolg, was für Verkäufer im Aussendienst motivierend wirkt.

My daily work - August 9, 2012 by netpulse

Ich habe mir gedacht, dass ihr es bestimmt spannend findet würden, meinen täglichen Tagesablauf zu erfahren. Man hört ja immer viel, aber so wirklich vorstellen kann man es sich ja nicht richtig. Und deshalb handelt mein heutiger Blogeintrag von meiner daily work. Dies ist ein sehr spannender Teil, denn hier werden insbesondere die wesentlichen Unterschiede zum Büroangestellten dargestellt. Der Beruf des Aussendienstmitarbeiters ist nicht nur vielseitiger als die meisten anderen, sondern auch interessant und abwechslungsreich. Ich hoffe, euch damit einen praxisnahen Einblick geben zu können.
Gleich vorweg : Feste Arbeitszeiten sind bei Aussendienstmitarbeiter die absolute Ausnahme. Diese flexible Gestaltungsmöglichkeit der Arbeitszeit ist eine der Freiheiten bzw. Annehmlichkeiten, die dieser Beruf mit sich bringt. Allerdings verlangt diese Freiheit auch ein gewisses Organisationstalent, denn die Arbeitszeit wird natürlich durch Kundentermine bestimmt. Der erfolgreiche Aussendienstmitarbeiter wird sich stets an Kundenwünsche orientieren, was natürlich eine Arbeitszeit beispielsweise in den Abendstunden mit sich bringen kann und wird. Ein Aussendienstmitarbeiter verfügt über ein wichtiges Medium um Termine zu vereinbaren : das Telefon. Bei Terminen mit Bestandskunden ist es von grosser Bedeutung, nach Empfehlungen zu fragen. Jeder Kunde, der sich gut beraten fühlt, wird gerne Empfehlungen geben. Bestehende Kundenverbindungen haben einen Anspruch darauf, in regelmässigen Abständen alle Neuerungen präsentiert zu bekommen. Der Erfolg eines Aussendienstmitarbeiters basiert auf die Pflege der Bestandskunden, die dann Empfehlungen für neue Kundenverbindungen aussprechen. Daher können zufriedene Kunden gut zur Neukundengewinnung genutzt werden. Falls ihr euch nun angesprochen fühlt, könnt ihr euch ungeniert melden, damit ihr dies selbst auch einmal miterleben könnt.

Wie offen bist du? - August 6, 2012 by netpulse

Selbstverständlich gibt es auch im Beruf eines Aussendienstmitarbeiters, wie übrigens auch im Privatleben, Kunden und Interessenten, die mehr oder auch weniger sympathisch sind. Ein erfolgreicher Verkäufer im Aussendienst sollte allerdings zumindest beruflich diese Gefühle, die oft auf Vorurteile beruhen, unberücksichtigt lassen und offen gegenüber jedem Kunden sein. Denn jeder Interessent bzw. Kunde hat einen Anspruch darauf Informationen über die vertriebenen Produkte zu erhalten und somit zum Kreise der Stammkunden zu gehören. Offenheit im Beruf ist kein Luxus, sondern fördert Einkommen.
Und in meinem letzten Blogbeitrag habe ich ja die Eigenschaften erläutert welche notwendig sind. Eine davon ist die Selbstdisziplin. Bei diesem Beruf ist ein mahnender Vorgesetzter die Ausnahme, daher ist es wichtig sich stets vor Augen zu führen, dass ausschließlich die Eigenverantwortlichkeit der Schlüssel zum entsprechenden Verdienst darstellt. Daher sind, bei aller Flexibilität, die diesen Beruf auch so angenehm macht, feste Arbeitszeiten, die mindestens gelten sollten, von ausserordentlicher Wichtigkeit. Jeder Verkäufer gestaltet und verantwortet somit seinen Erfolg selbst. Und dies ist doch toll, man ist sein eigener Chef. Dies ist eine Sache, welche ich besonders schätze an diesem Beruf. Und schlussendlich ist der Erfolg, welchen ich habe, mein ganz alleiniger Verdienst. Und ich sage euch- dies ist schon ein tolles Gefühl!

Die MUST HAVE Eigenschaften - August 2, 2012 by netpulse

Die oft gestellte Frage ist, welche Eigenschaften muss ein erfolgreicher Aussendienstmitarbeiter bzw. Verkäufer mitbringen, um dauerhaft erfolgreich zu sein? Sind diese Eigenschaften erlernbar bzw. durch Training zu verbessern? Ich meine ganz ehrlich, ich als gelernter Maler hatte schon meine Mühe, den Mut zusammen zu bringen und den Schritt ins Ungewisse zu wagen. Den mein Selbstvertrauen in dieser Sache war natürlich nicht riesig. Und man bedenkt ja auch immer, was die andere Leute dann denken könnten und macht einen selber runter. Dies ist absolut unnötig, aber in unserer Gesellschaft oft, leider, unabdingbar. Aber nach etlichen Gesprächen mit schon gelernten Aussendienstmitarbeiter konnte ich mich selber auch überzeugen. Und meine Neugier war stets an meiner Seite, welcher mir den letzen Ruck dann auch gegeben hat. Aber selbstverständlich gibt es schon die einten und anderen Merkmale welche man mitbringen soll. So zum Beispiel sind unverzichtbare Eigenschaften in diesem Beruf: Selbstdisziplin, Offenheit gegenüber Kunden und Produkte bzw. Dienstleistungen. Selbstorganisation, Eigenmotivation sowie der Wille zum Erfolg gehören ebenfalls dazu. Diese und andere Eigenschaften sind sowohl erlernbar wie auch trainierbar und helfen nicht nur im täglichen Leben, aber auch im Beruf.
Also, seit mutig und steht zu euch!

« old Postsogtzuq